Zur Zeit wird gefiltert nach: Landesvorstand

23. Februar 2012

Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften mit der Ehe endlich auch in Brandenburg gesetzlich geregelt

Die Landesarbeitsgemeinschaft LINKE.queer Berlin-Brandenburg begrüßt den Beschluss des Brandenburger Landtags über ein Gesetz zur Anpassung des brandenburgischen Landesrechts an das Lebenspartnerschaftsrecht des Bundes vom 22.2.2012.:

„Damit ist nun auch in Brandenburg die Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften mit der Ehe gesetzlich geregelt.“, erklärt Harald Petzold, Sprecher der LAG und Mitglied des Landesvorstands der LINKEn in Brandenburg. „Die Koalition setzt mit dem Gesetz ein weiteres Projekt ihres Koalitionsvertrages erfolgreich um. Es ist zwar bedauerlich, dass es keine rückwirkende Gleichstellung geben wird, wie sie unter Rot-Rot in Berlin beschlossen wurde. Aber insgesamt ist das Gesetz ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“, so Petzold weiter. „Die LINKE wird sich in Zukunft weiter für eine Entprivilegierung der Ehe und eine rechtliche Gleichstellung und Gleichbehandlung aller Lebensweisen stark machen.“