1. September 2016 Kathrin Dannenberg

LINKE kämpft für erfolgreiche Bildungspolitik

Zu den heute von Bildungsminister Baaske vorgestellten Zahlen zum neuen Schuljahr 2016/17 erklärt die bildungspolitische Sprecherin Kathrin Dannenberg:

Das neue Schuljahr steht unter positiven Vorzeichen. So gibt es erstmals ein Konzept für langes gemeinsames Lernen und ein Konzept zur Fortführung der Inklusion. Daran hat DIE LINKE maßgeblichen Anteil. So verbessern wir Qualität von Schule in unserem Land. Die Landesregierung wird diese zukunftsorientierten Maßnahmen sowohl finanziell als auch personell fördern.

Nur durch die erneute Einstellung von Lehrkräften können Herausforderungen wie Integration von Flüchtlingskindern, Inklusion, Unterrichtsausfall oder große Klassen bewältigt werden. Daher ist es richtig, dass Rot-Rot auch in diesem Jahr dafür die Mittel bereitstellt. Die Einstellungszahlen belegen, wie attraktiv der Lehrerberuf in Brandenburg ist. Umso wichtiger ist es, dass die 225 Quereinsteiger mit einer Freistellung kontinuierlich fortgebildet und betreut werden.

Zu den Herausforderungen gehört auch ein Gesundheitsmanagement für Lehrkräfte und eine Stunden-Ermäßigung für ältere Lehrkräfte. Dafür wird sich DIE LINKE weiter stark machen.