Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LeseEcke

Ein Zeitungsstapel

Liebe Leserin, lieber Leser,
hier werden Artikel und Zuschriften veröffentlicht, die es leider nicht in die gedruckte Ausgabe unserer Kleinen Zeitungen geschafft haben. Durch die Veröffentlichung an dieser Stelle, sollen sie trotzdem interessierten Menschen zur Verfügung stehen und zur Diskussion anregen. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!
Ihre Zuschriften sind uns willkommen!

Für eine liebenswerte Lausitz

Vorschläge und Ideen für den Strukturwandel

Nach einer intensiven Diskussion mit der Sprecherin der Lausitzrunde und Bürgermeisterin von Spremberg, Christine Herntier sowie den Lausitzbeauftragten der Landesregierung, Dr. Klaus Freytag formulierten die MdL  Anke Schwarzenberg, Kathrin Dannenberg, Eckhart Stein und Matthias Loehr das Diskussionspapier
„Für eine liebenswerte Lausitz“.
Wir wollen die Lausitz für uns, unsere Kinder und Enkel lebens- und liebenswert gestalten. Die bevorstehenden Veränderungen und die dazugehörigen Wege brauchen die intensive Kommunikation aller Beteiligten. Wir sehen hierfür auch den Lausitzbeauftragten der Landesregierung mit seinem Team in der Pflicht.

Dr. Volkmar Schöneburg MdL

Kritik am Kompromiss

Erste Lesung der Novelle des Polizeigesetzes

Die Rollen waren klar verteilt. Die CDU kritisierte den vom Kabinett eingebrachten Entwurf für ein novelliertes Brandenburger Polizeigesetz als „völlig unzureichend“ und Kniefall des Innenministers vor der LINKEN. Er lasse die Polizei im Regen stehen. Die AfD forderte sogar die martialische Aufrüstung der Polizei (z. B. mit Maschinengewehren). Es fehlte nur noch, dass ihr Redner die Einführung eines „Landessicherheitshauptamtes“ gefordert hätte...     [ mehr ]
Foto: © Jürgen Angelow

Russland aktuell oder:

Warum immer Putin?

Referentin Kertin Kaiser vor dem Aufsteller der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Zur Situation in der Russländischen Föderation und der Frage, auf welcher Grundlage sich deren Beziehungen zu Deutschland und zur EU weiter  entwickeln können.

Als Teilnehmer der Diskussionsrunde hat Dr. Dietrich Loeff den Inhalt der Veranstaltung mit Kerstin Kaiser in einem Konspekt zusammengefaßt. Hier das Konspekt.

Was ist ein Landesentwicklungsplan?

Welche Bedeutung hat er für unseren Landkreis?

In einem Abstand von mehreren Jahren (meist 10 Jahre) erfolgt eine Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg.

Es ist ein gemeinsamer Plan mit dem Land Berlin. Er soll Festlegungen zur Entwicklung enthalten und natürlich ist solch ein Plan ein ordnendes und steuerndes Instrument. Denn wie Verkehrsbeziehungen und Siedlungsstrukturen ausgestaltet werden ist wichtig, um Zersiedlung zu vermeiden und die Mobilität in allen Regionen zu sichern und zukünftige Raumnutzung zu regeln.     mehr


Wie muss ein neues deutschland aussehen?