Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Lesenswert

Bücherregal mit Bücherrücken

Liebe Leser*innen,
hier gibt es Artikel, die über den Tellerrand der Lausitz reichen.
Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!
Ihre Zuschriften sind uns willkommen!


Caspar Shaller - JACOBIN 04.07.22

»DSA ist die größte sozialistische Orga­ni­sation der USA seit einem halben Jahr­hundert«

Hätte man vor zehn Jahren prophezeit, dass es in den USA eine starke sozialistische Bewegung geben würde, wäre man ausgelacht worden. Doch heute haben die Democratic Socialists of America fast 100.000 Mitglieder, Sozialistinnen sitzen im Kongress, in den Parlamenten von Bundestaaten und in Stadträten von Millionenmetropolen. Dazu erstarkt die Arbeiterbewegung, ein Streik folgt auf den nächsten. Trotz aller Wachstumsschmerzen, internen Querelen und Rückschlägen hat die amerikanische ... Weiterlesen


René Heilig - nd 04.08.22

Warschau schwillt der Kamm

Polen startet gigantisches Aufrüstungsprogramm – als Begründung dient der Ukraine-Krieg - Das östliche Nato- und EU-Mitgliedsland Polen ist seit Russlands Überfall auf das Nachbarland Ukraine zu einem wichtigen Aufmarschgebiet geworden. Hier sammeln sich alliierte Kampftruppen, hier wird intensive Ost-Aufklärung betrieben, von hier aus gelangen Waffen und anderer Nachschub in ukrainische Kampfgebiete. Laut offiziellen Angaben überließ Polen der Ukraine bislang Rüstungsgüter für knapp... Weiterlesen


Erste Vertragsstaatenkonferenz des AVV in Wien

Vom 21. bis zum 23.06. fand die historische Vertragsstaatenkonferenz zum UN-Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) in Wien statt. Zusätzlich fand das Nuclear Ban Forum von ICAN und eine Konferenz über die humanitären Auswirkungen von Atomwaffen statt. UN-Generalsekretär Guterres: „Abrüstung geht uns alle an, denn das Leben selbst geht uns alle an“ Erstmalig beteiligte sich die Bundesregierung als Beobachterin an der Konferenz. Die Argumente gegen den AVV beginnen offenbar auch in NATO-Ländern... Weiterlesen


Stefan Bollinger - nd 03.07.22

Der mörderische Märtyrer

Von den Untaten des Stepan Bandera oder wie ein Botschafter seiner Heimat einen Bärendienst erweist - Wer hätte das gedacht: Der ukrainische Botschafter in Berlin leistet Russlands Präsidenten Wladimir Putin Schützenhilfe, scheint dessen Kriegsvorwand der »Entnazifizierung« der Ukraine zu unterfüttern. Während der Westen alles zu tun verspricht, um den heroischen Kampf der Ukraine für Freiheit und Demokratie zu unterstützen und die EU-Ratspräsidentin Ursula von der Leyen die ... Weiterlesen


Zum Ukraine-Krieg

Der Vorstand der Marx-Engels-Stiftung gab am 21. März 2022 eine Erklärung zum Krieg in der Ukraine ab. Es geht auch um die Frage: Was können Marxist*innen heute in der deutschen Friedensbewegung tun? Wir sehen mit Sorge, dass es zu einer Entwicklung kommen könnte, wo es „die derzeitige Propaganda vermag, Teile der Friedensbewegung zu Unterstützern von Kriegen zu machen“. Zitat aus dem Vortrag von Werner Ruf, der mit der Erkärung verlinkt ist. Weiterlesen


Jirka Grahl - nd 14.05.22

Radeln »auf den Straßen des Friedens«

Es ist nicht zu über­se­hen: Die­se bei­den Bel­gi­er sind Rad­sport-Enthu­si­as­ten. Leuch­tend gel­be Tri­kots tra­gen Ste­ven Bul­té und Wou­ter Fran­sen, als wir sie am Frei­tag­vor­mit­tag im Pan­kower Café »Lie­bes Biss­chen« tref­fen. Auf der Brust prangt eine wei­ße Tau­be auf blau­em Grund, das legen­dä­re Sym­bol der Inter­na­tio­na­len Frie­dens­fahrt, die von 1948 bis 2006 ins­ge­samt 58 Mal aus­ge­tra­gen wur­de. Zwar sind sie bei­de erst 38 Jah­re alt, wes­we­gen sie die... Weiterlesen


Klammheimlich oder transparent?

Plötzlich Windabstandsgesetz auf der Tagesordnung Heute tagt der Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung (AIL) auf dem Gelände des Rangierbahnhofes in Wustermark. Da eine Übertragung im Livestream technisch nicht möglich ist, werden alle Themen de-facto unter Ausschluss der Öffentlichkeit besprochen. Vor diesem Hintergrund setzte die Regierungskoalition gestern Nachmittag ihren umstrittenen Entwurf zum Windabstandsgesetz auf die Tagesordnung. Das Gesetz sieht vor, dass für... Weiterlesen


Heinrich Niemann - nd 10.05.22

Wo bleibt das laute Nein zur Rüstung?

Der erste, wenn auch schwierigste Weg zur Konfliktlösung heißt immer noch: Die Waffen nieder! Auch ich habe eine Erklä­rung zum Krieg in der Ukrai­ne für einen sofor­ti­gen Waf­fen­still­stand und Ver­hand­lun­gen unter­schrie­ben. Es ist das Wort der deut­schen IPPNW-Sek­ti­on, der Ärz­te­ver­ei­ni­gung gegen den Nukle­ar­krieg, die 1985 den Frie­dens­no­bel­preis erhielt: »Die Waf­fen nie­der! Dees­ka­la­ti­on jetzt!« Nicht nur, weil ich als Arzt ihr Mit­glied bin, unter­stüt­ze... Weiterlesen


Ramon Schack - ND

Es geht nicht ohne politische Lösung

EU-Chef-Diplomat Josep Borrell sprach sich bei einem Besuch in Kiew zuletzt für eine militärische Lösung des Ukraine-Konflikts aus. Ungewöhnlich genug für einen Diplomaten. Ungewöhnlich aber auch für eine EU, die sich über Jahrzehnte als »Friedensprojekt« definierte, dafür sogar den Friedensnobelpreis erhielt. Borrells Äußerungen sind daher eine Zäsur von dramatischem Ausmaß – für sein Amt und die EU. Seit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine wird regelmäßig und zu Recht darauf ... Weiterlesen


Interview: Joel Schmidt

Jan van Aken: »Waffenlieferungen sind Politikersatz«

- Jan van Aken plädiert für neue Wege in der Diplomatie, um den Krieg in der Ukraine zu beenden. Zum Beispiel mit Indien und China als Vermittler - Herr van Aken, alle reden von Waffenlieferungen an die Ukraine. Sie nicht. „Doch, ich rede auch drüber. Aber ich bin dagegen.“ Warum? „Aus den Kriegen der vergangenen 50 Jahre wissen wir, dass diese sich nur beenden lassen, wenn die Beteiligten ernsthaft zu Verhandlungen bereit sind. Militärisch betrachtet ist das erst der Fall, wenn... Weiterlesen


Hier geht es zur

Pixabay: congerdesign
eine Leseecke mit Büchern, Sitz und Kissen

Lese-Ecke