Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bundestagswahl 2021

Matthias Loehr

Christian Görke ist Direktkandidat

Die Lausitz ist das wirtschaftliche Herz Brandenburgs...

Christian Görke während seiner Bewerbungsrede

Endlich! Im coronabedingt dritten Anlauf wurde heute in Neuhausen/Spree Christian Görke zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 64 mit 90% gewählt.

Mit ihm unterbreiten wir allen Wählerinnen und Wählern ein kompetentes Angebot mit einem Fachmann für Finanzen, Strukturwandel und Infrastruktur mit Blick auf die vielfältigen Aufgaben im begonnenen Strukturwandel.

Seine unbestrittenen Kompetenzen in der Steuer- und Finanzpolitik können der Lausitz äußerst hilfreich sein, wenn es darum geht, die zugesagten Bundesmittel auch zielgenau einzusetzen.

Die Lausitz - das wirtschaftliche Herz Brandenburgs - befindet sich seit Jahren in einem massiven Umwälzungsprozess. Wenn dieses industrielle Herz Brandenburgs stottert, dann hat es Auswirkungen auf das gesamte Land. Deshalb will ich meine fachlichen und politischen Erfahrungen einbringen, um die notwendigen Umsetzungsschritte der Strukturentwicklung sozial, gerecht und solidarisch sowie mit den hier lebenden Menschen voranzubringen. Nahezu alle bundespolitischen Fragen und Herausforderungen, die im September zur Bundestagswahl zu entscheiden sind, zeigen sich in der Lausitz wie in einem Brennglas und suchen nach Antworten.

So formuliert Christian Görke seine Motivation für die Kandidatur im Lausitzer Wahlkreis.
Die Herausforderungen der Lausitz sind vielfältig. So gilt es einerseits, die wegfallende industrielle Wertschöpfung zu kompensieren und andererseits, die dafür notwendige (klassische und digitale) Infrastruktur zur Verfügung zu stellen.

Die Kernfrage der kommenden Legislaturperiode ist doch offensichtlich:

Wer bezahlt die vielen coronabedingten Konjunkturprogramme, Kredite und massiven
Steuerausfälle? 

An dieser Stelle muss die zentrale Auseinandersetzung des Wahlkampfes geführt werden. Wir brauchen unverzüglich eine 10%-ige Sonderabgabe auf Vermögen ab 2,5 Mio. € zur Finanzierung der Corona-Krise und eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer, damit die Kosten der Coronakrise nicht auf die Durchschnittsverdiener abgewälzt werden.

fordert Görke in seiner Bewerbungsrede.