Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
18:00 - 19:30 Uhr

Bildungs.Block „Cottbus befreit“

BildungsBlock "Cottbus befreit!"

Der 22. April 1945, Tag der Befreiung vom Hitler-Faschismus durch die Rote Armee, stellt einen historischen Schnitt in der Geschichte der Stadt dar.

Mit dem Ende der Kampfhandlungen wurden in Cottbus mehr als 5.000 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter befreit.
Rund 60% der Wohnungen und Industrieanlagen waren zerstört, die Nazis waren geflohen.

In diesem besonderen BildungsBLOCK werden wir uns in diese Zeit begeben.
Für die historische Einordnung und Situationsbeschreibung sorgt
Steffen Krestin, Leiter des Cottbuser Stadtmuseums und Stadtarchivs.
Daniel Häfner ist der zweite Gesprächspartner. Er wird mit Moderator Chris Neumann vor allen Dingen über Täter, Opfer und Widerstand zu dieser Zeit sprechen. Häfner ist Mitautor der Broschüre „Cottbus befreit“, die anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus von der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegeben wurde.

In meinen Kalender eintragen