Birgit Kaufhold

Politisches Statement:

„Sieh, dass du Mensch bleibst. Mensch sein ist von allem die Hauptsache. Und das heißt fest und klar und heiter sein, ja heiter, trotz alledem.“

Rosa Luxemburg

 

 Biografisches

· geboren am 10.09.1961 in Altdöbern; aufgewachsen in Großräschen und Senftenberg

· evangelisches Elternhaus mit sorbischen Wurzeln in Graustein

· 1978 Ausbildung zum Geologiefacharbeiter (VEB BuS Welzow)

· 1980 Studium an der Bergakademie Freiberg:  Dipl.-Ing. (FH) für Erkundungsgeologie

· bis 1992 Projektbearbeiterin Geologie VEB BuS Welzow - LAUBAG

· 1998 Studium an der VWA der TA Wuppertal e.V.:  Betriebswirtin (VWA) mit Wirtschaftsdiplom

· 2003 Verwaltungsangestellte Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See/Minijob-Zentrale

 

Politische Vita:

· Seit 1985 Mitglied der SED bis hin zur Partei DIE LINKE.

· 1988 Bezirksparteischule der SED (Fernstudium bis 10/1989; Abbruch in der politischen Wende)

· Seit 1990 in verschiedenen Parteifunktionen (Basisgruppen-Vorsitzende, Mitglied Ortsvorstand Spremberg, Kreisvorstand Spremberg, Kreisschiedskommission, Kreisvorstand DIE LINKE.Lausitz)

· Mitarbeit in der Bundesarbeitsgruppe „Ethnische Minderheiten“ der Partei DIE LINKE.

 

 Weiteres Engagement:

· Mitglied in der Gewerkschaft ver.di und ver.di-Vertrauensfrau in der Minijob-Zentrale

· seit 2012 Engagement in verschiedenen Personalräten der DRV KBS mit ver.di-Mandat (örtlicher Personalrat Cottbus, Gesamtpersonalrat Bochum, Ersatzmitglied Hauptpersonalrat Bochum)

· Mitarbeit im ver.di- Bezirksfachbereichsvorstand Sozialversicherung in Cottbus

· sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Soziales (BKSS) der Stadt Spremberg; davor im Rechnungsprüfungsausschuss (RPA)

· Mitglied in der DOMOWINA (Ortsgruppe Spremberg)

· Unterstützung der Initiative „Innovative Regionalentwicklung Lausitz“

· Mitglied im Förderverein „Erwin-Strittmatter-Gymnasium e.V.“ in Spremberg