Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Pehr

8. MÄRZ 2019 - INTERNATIONALER FRAUENTAG

DIE LINKE.Fraktion der SVV Spremberg und der Ortsverband DIE LINKE.Spremberg laden ein:

Unsere Stadtfraktion in der SVV Spremberg und der gesamte Ortsverband DIE LINKE.Spremberg laden aus Anlass des Internationalen Frauentags alle Frauen und Mädchen (natürlich auch mit Partner / Ehemann) zu einer kleinen Feierstunde in die Aula der BOS Spremberg ein. Los geht es schon um 15 Uhr. Für alle ist die Aula problemlos über den Schulhof (auch mittels Fahrstuhl) erreichbar. Sie werden vom Ortsverband recht herzlich  mit einer kleinen Blume in Empfang genommen. Natürlich gibt es Kaffee und Kuchen, spendiert vom Ortsverband DIE LINKE.Spremberg.
Die Einladung  plus Programminfo:
(hier als PDF-Datei herunterladen)

DIE LINKE.FRAKTION IN DER SVV SPREMBERG EINE REINE FRAUENMANNSCHAFT?

DIE LINKE.Fraktion in der SVV Spremberg steht ganz im Zeichen von und für unsere Frauen.
"In der SVV Spremberg sitzen FÜNF DAMEN VON LINKS . . ."    könnte man fast sagen. Ganz normal und unbemerkt blieb und bleibt die Tatsache, dass DIE LINKE.Fraktion in der SVV Spremberg in ihrer 6. Legislaturperiode  (25.05.2014 bis 26.05.2019), seit dem Februar 2016 eine reine Frauendomäne ist. Seit nun mehr guten drei Jahren haben damit in DIE LINKE.Fraktion in der SVV-Spremberg die Frauen das Sagen. Auch mit den Wahlen am 26. Mai 2019 sind es überwiegend Frauen, die sich als Kandidatinnen auf der Liste der LINKEN in Spremberg bewerben. Insgesamt sind es zu den Kommunalwahlen 2019 aktuell von den 10 Bewerber*innen auf der Spremberger LINKEN-Liste wieder acht Frauen.

KURZ ZUR GESCHICHTE DES INTERNATIONALEN FRAUENTAGES:

Am 19. März 1911 wurde in den Ländern USA, Österreich, Dänemark, der Schweiz und Deutschland der erste internationale Frauentag begangen. Anfänglich war dieser auf den 19. März festgelegt und hatte auch gewechselt. Im Jahr 1921 wird auf der 2. Internationalen Konferenz kommunistischer Frauen in Moskau der 8. März als Internationaler Gedenktag eingeführt und 1922 erstmals in verschiedenen Ländern einheitlich begangen. Die Forderungen der Frauen führten 1918 zur Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland und anderen Ländern, wie Russland, Polen, Österreich. Inzwischen sind es 108 Jahre her, dass in Deutschland der Frauentag begangen wird und unumstritten hat der Internationale Frauentag sozialistische Wurzeln. Eine der glühendsten Verfechterinnen von den vielen Initiatorinnen für den Frauentag und den damit verbundenen Forderungen nach Frauenrechten war Clara Zetkin (1857 - 1933).
 

Fotos: Pehr

Zwei Bildersammlungen

La.Vertr.Versammlg. in Wildau und polit. JAV Spremberg

LandesvertreterInnenversammlung, LV DIE LINKE.Brandenburg in Wildau am 26./27.01.2019
„Stadtentwicklung in Spremberg künftig durch öffentlich-private Partnerschaften – Fluch oder Segen?“, in Spremberg am 17.01.2019

Linker Jahresauftakt

Fraktion und kf Land Brandenburg luden ein

Politischer Jahresauftakt der LINKEN in Spremberg 2019

SprembergAm Donnerstag, den 17.01.2019, fand die jährliche traditionelle gemeinsame politische Jahresauftaktveranstaltung des „kommunalpolitischen forums Land Brandenburg e.V.“ und der Fraktion der LINKEN in der Stadtverordnetenversammlung Spremberg im Bergschlösschen statt.
Mit unserem ersten Doppelhaushalt in Spremberg und auch zu einem aktuell anstehenden Stadtentwicklungsthema, der geplante Neubau unserer Schwimmhalle in Spremberg, hatten wir gemeinsam mit dem kf Land Brandenburg e.V. für unsere thematische Diskussion Gäste mit entsprechenden Fachwissen eingeladen.

In Vorbereitung der Herausforderungen für eine sachorienterte Kommunalpolitk, besonders zum Strukturwandel in allen Energieregionen, waren auch die Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Unser Thema lautete:

„Stadtentwicklung in Spremberg künftig durch öffentlich-private Partnerschaften – Fluch oder Segen?“

Gemeinsam wollten wir die zukünftige Entwicklung unserer Stadt und unserer Region diskutieren und dabei Visionen stärken, mit denen wir an die zukünftige Gestaltung unseres Lebens in der Stadt, dem Landkreis und unserem Bundesland herangehen. Herzlich begrüßte deshalb unsere Fraktionsvorsitzende in der SVV Spremberg, Dr. Ilona Schulz, die Staatssekretärin im Finanzministerium des Landes Brandenburg, Daniela Trochowski, die Landtagsabgeordnete Anita Tack (Fraktionssprecherin für Stadtentwicklungs-, Bau-, Wohnungs- und Verkehrspolitik und stellv. Vorsitzende des LT-Ausschusses für Infrastruktur und Landesplanung) und die Spremberger Bürgermeisterin, Christine Herntier. Aber auch Abgeordnete der Spremberger SVV (insbesondere der CDU-Fraktion) und Mitarbeiter*innen der Spremberger Stadtverwaltung wurden herzlich begrüßt.
Mit einem einführenden Statement zu den Themen Stadtentwicklung und ÖPP wurde dann die Basis zur Diskussion gelegt. Warum soll ein Neubau unserer Schwimmhalle an einem neuen Standort und mit Hilfe eines ÖPP-Projektes realisiert werden? Nachdem sich nun auch Spremberg für die Jahre 2019 und 2020 einen Doppelhaushalt gegeben hat und damit investive Entscheidungen in unserer Stadt wesentlich nachhaltiger wirken, müssen auch neue Fragen gründlich diskutiert werden. Welche Synergieffekte wirken oder welche Nachteile sich für die zukünftige Stadtentwicklung daraus ergeben können.
Unsere Veranstaltung moderierte unser Landtagsabgeordnete Matthias Loehr (Wirtschaftspolitischer Sprecher). Dadurch war eine sehr gute und sachorientierte Diskussion während der beiden Stunden gegeben und wurde Wissenswertes zum Thema Finanzierung vermittelt. Eine gelungene Veranstaltung mit neuen Anregungen für die weitere Arbeit der Abgeordneten in unserer Spremberger Stadtverordnetenversammlung.

Peter Ehrentreich
Vorsitzender OV Spremberg


 

EIN GESUNDES NEUES JAHR 2019 FÜR ALLE SPREMBERGER BÜRGERINNEN UND BÜRGER

Dies wünscht Ihnen der Ortsverband DIE LINKE Spremberg

Foto: Peter Ehrentreich
Foto von Pehr

Liebe Bürgerinnen und Bürger

Das Jahr 2018 ist zu Ende und wir hoffen, Sie alle konnten ein paar frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019 bei bester Gesundheit, erleben. Jetzt wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute, Gesundheit, Lebensfreude und viel Schaffenskraft für das neue Jahr 2019. Unser Leben ruft unverändert nach weiteren Herausforderungen. Strukturwandel in den Energieregionen ist eines der gegenwärtig regional und global größten Herausforderungen, die wir aber in der Region allein nicht bewältigen werden. Viele Dinge wollen und müssen da gleichzeitig betrachtet, bedacht und visionär entwickelt werden. Das alles für die Antwort auf die wichtigste Frage: Was wollen wir konkret für unsere Zukunft auch in unserer Lausitz. Dazu gehört auch die demokratische Möglichkeit durch Wahlen den Einfluss auf die weitere politische Entwicklung in unserer Stadt, unserem Landkreis und unserem Bundesland durch aktive Wahlbeteiligung mit zu gestalten. Gemeinsam werden wir uns alle in diesem Jahr auf die Wahlen zum EU-Parlament und den kommunalen Parlamenten im Land Brandenburg am 26. Mai 2019 vorbereiten und uns hoffentlich auch alle daran beteiligen. Im Herbst 2019, genau am 01.09.2019, warten dann schon die Wahlen zum Landtag Brandenburg auf unser aktives Mitwirken.

Lassen wir unsere Chance nicht ungenutzt verstreichen.
Für uns alle wünsche ich ein friedliches Jahr 2019

Ihr Peter Ehrentreich
Vorsitzender Ortsverband
DIE LINKE.Spremberg


 

15.01.2017, Luxemburg-Liebknecht-Demonstration für Frieden und gegen Krieg, Rassismus und Kapitalismus

In Berlin auf Zentralfriedhof Friedrichsfelde und in Cottbus im Puschkinpark

Viele Menschen beteiligten sich an der Demonstration zur Ehrung der vor 98 Jahren ermordeten Kommunisten Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 15. Januar 2017. So auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde in Berlin genauso wie in Cottbus, im Puschkinpark. Dabei demonstrierten sie für Frieden und gegen Krieg, Rassismus und Kapitalismus.

Mehr Infos: Die Linke-Lausitz.de/Politik/aktuell
                      birgitkaufhold/blogspot.de

"Die Toten mahnen uns", Birgit Wöllert auf dem Zentralfriedhof Berlin-Friedrichsfelde.

14.01.2017, NATO-Panzer gen Osten ??

Panzer schaffen keinen Frieden - nirgends!

"In den kommenden Tagen sollen Gefechtsfahrzeuge und Panzer für 4.000 US-Soldaten von Bremerhaven durch Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, möglicherweise sogar durch Hamburg und Berlin verlegt werden. . .". (Quelle: DIE LINKE.Brandenburg, Link dazu unten)

Mehr Infos dazu

von DIE LINKE.Bundestagsfraktion

vom Landesverband DIE LINKE.Brandenburg

von Kreisverband DIE LINKE.Lausitz

Birgit Kaufhold fordert auf ihren Blog:  „ . . mehr als 25 Jahre nach Ende des Kalten Krieges rollen wieder NATO-Panzer gen Osten. Wir verurteilen diese militärische Provokation, die mit Unterstützung der Bundesregierung stattfindet.

weiterlesen . . .

03.08.2017, Bundestagswahlkampf: Birgit Kaufhold in der Lausitzer Rundschau am 02. August 2017

Der Wahlkampf zum Deutschen Bundestag am 24.09.2017 ist eröffnet. Erste Plakate sieht man auch in Spremberg. Auch unsere Direktkandidatin, im Wahlkreis 64 (Cottbus/Spree-Neiße), Birgit Kaufhold ist aktiv. Jetzt hatte sie die Gelegenheit sich in der Lausitzer Rundschau zu präsentieren.

03.08.2017, LR-LINK

Um  den  Artikel  der  LR  vom 02. August zu lesen, bitte den LINK zu LR-Online.de folgen:

http://www.lr-online.de/nachrichten/wahl/bundestagswahl/kandidaten/Kandidaten-Birgit-Kaufhold-DIE-LINKE;art315415,6129513

(Text anklicken!)

Mehr Infos von Birgit Kaufhold und ihre aktuellen Aktivitäten finden sie als LINK zu Facebook, Blogspot und mehr . . .  auf unserer Seite:

http://www.dielinke-lausitz.de/wahl_2017/unsere_kandidatin_birgit_kaufhold/

 

25.01.2018, Katja Kipping in Spremberg. Kommunalpoltisches Forum Brandenburg e.V. und Die LINKE.Fraktion der SVV Spremberg luden zum „Politischer Jahresauftakt 2018“ ein.

Gemeinsame Veranstaltung vom kf Brandenburg e.V., DIE LINKE.Fraktion in der SVV Spremberg und vom Kreisverband DIE LINKE.Lausitz in der Aula der BOS Spremberg zum Thema: „Bedingungsloses Grundeinkommen – Chancen und Risiken für die Kommunalpolitik“

Auch in 2018 war es für unseren Ortsverband wichtig, unsere politische Arbeit mit einem thematischen Diskussionsangebot auf einer politischen Jahresauftaktveranstaltung zu linker Politik gemeinsam mit unserem Kreisverband DIE LINKE.Lausitz und unserer Die LINKE.Fraktion in der SVV Spremberg zu beginnen. Unsere LINKE-Fraktion in der SVV Spremberg lud deshalb alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie natürlich unsere Mitglieder zum 25. Januar 2018, um 18:00 Uhr in die wunderschöne Aula der BOS Spremberg, Wirthstraße 1, 03130 Spremberg, ein. Unsere Fraktion machte den Vorschlag eine Diskussion zum „Bedingungslosen Grundeinkommen“ zu führen. 
Für Fotos und um mehr zu erfahren, hier klicken! . . . .

Folgen sie auch der Berichterstattung durch die Lausitzer Rundschau

18.08.2017, Ehrung Ernst Thälmann auf dem Spremberger Bahnhofvorplatz durch Mitglieder DIE LINKE.Spremberg

Anlass ist seine Ermordung am 18. August 1944 im KZ Buchenwald durch den Deutschen Faschismus.

Am Freitag, den 18. August 2017 trafen sich Mitglieder unseres Ortsverbandes um 10:00 Uhr auf dem Spremberger Bahnhofsvorplatz, um anlässlich der Ermordung Thälmanns durch die deutschen Faschisten, am 18. August 1944, im KZ Buchenwald, ein paar Blumen an seinen Gedenkstein nieder zulegen.

Weiter lesen, hier klicken . . .

17.08.2017, Die Bundestagswahlen 2017 - Zum Wahlkampf gehört Information

Direktkandidatin Birgit Kaufhold vor Ort am Marktplatz Spremberg für die Bürgerinnen und Bürger von Spremberg

Am 17. August war auch unsere Direktkandidatin für die Bundestagswahlen 2017 im Wahlkreis 64 (CB und LK SPN) am Marktplatz für Fragen der Bürger*innen von Spremberg vor Ort am Markt Spremberg. Bei schönem Wetter wurde sie unter anderem auch von Abgeordneten unserer Spremberger Stadtfraktion unterstützt. Im Rahmen der letzten Wochen vor den Bundestagswahlen, wird sie auch in unserer Stadt öfters vor Ort zu erleben sein und das nicht nur am Spremberger Marktplatz.

09.05.2018, Achter Mai – Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus

Vor 73 Jahren wurde die Kapitulationsurkunde der Deutschen Wehrmacht vor sowjetischen Generälen unter Leitung von Marschall Schukow unterzeichnet.

Mindestens 55 Millionen Menschen kostete der Zweite Weltkrieg das Leben. Davon hatte die Sowjetunion weit über 26 Millionen Tote zu beklagen. Millionen Menschen starben dabei nicht nur auf Schlachtfeldern, sondern in den Städten bei Bombenangriffen, Hunger und Elend.

Weiterlesen . . . .  

04.05.2018, Erste Mai - Feier 2018 in Spremberg, im Schweizergarten

Birgit Kaufhold, unsere Bürgermeisterin Christine Herntier und die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE.Fraktion SVV-Spremberg Dr. Ilona Schulz und Anita Schreiber sprachen zu den Bürgerinnen und Bürgern

Aufregung herrschte bei allen Aktiven, die an der Vorbereitung der Erste-Mai-Feier beteiligt waren. Immerhin bedeutete das neben den logistischen und inhaltlichen Vorbereitungen auch den persönlichen Einsatz am Tag des Ersten Mai, wenn es darum ging, den Platz unserer Veranstaltung, den Schweizergarten Spremberg, entsprechend zu gestalten, die Technik aufzubauen und letzte Absprachen durchzuführen.  Mehr erfahren? . . .  HIER KLICKEN . . .

28.04.2018, Erster Mai - TAG DER ARBEIT, 11 bis 14 Uhr im Schweizergarten

Es sprechen Birgit Kaufhold, DIE LINKE.Lausitz und die Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier. Für unsere Kleinsten gibt es eine Bastel-, Mal- und Spielecke

Info vom 05. April 2018
Auch das Schallmeien-Orchester Sabrodt ist wieder dabei. Spaziergang und Mittagessen im Schweizergarten!!
Mehr erfahren?  HIER KLICKEN !!

Info vom 28. April 2018
Mit Infostände hat DIE LINKE.Spremberg zum Ersten Mai 2018 am 24. und 36. April 2018 die Bürgerinnen und Bürger in Spremberg in den Schweizergarten Spremberg eingeladen.
Mehr erfahren?  HIER KLICKEN !!

23.04.2018, Landratswahlen im SPN-Landkreis am 22.04.2018 - Im Ergebnis eine Stichwahl am 06. Mai 2018

Zur Stichwahl haben es geschafft: Harald Altekrüger (CDU); 39,97% und Steffen Kubitzki (AfD); 28,89%

Das vorläufige Endergebnis der Landratswahlen 2018 im Landkreis Spree-Neiße steht fest.

Unser Kandidat Matthias Loehr erreichte leider nur den Platz 3, mit 16,49% der abgegebenen gültigen Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 43% im Landkreis SPN.

Mehr ?? Dann hier klicken !!

19.04.2018, Matthias Loehr ist die Nummer Eins für das Amt des Landrates vom Spree-Neiße-Kreis

Sie entscheiden über die Zukunft unseres Landkreises. Darum gehen Sie am Sonntag, den 22.04.2018 zur Wahl und geben Ihre Stimme unserem Kandidaten für das Amt des zukünftigen neuen Landrates.

Nehmen Sie Ihr Recht auf Mitbestimmung wahr und gehen Sie am 22.04.2018 zur Landratswahl unseres Landkreises Spree-Neiße. Wählen Sie unseren Kandidaten!
 
Matthias Loehr !!

Um Mehr zu erfahren einfach:  HIER Klicken !!

16.04.2018, Am 16. April 1886 wurde Ernst Thälmann in Hamburg geboren.

Spremberger Mitglieder der Partei DIE LINKE. trafen sich trotz Regenwetters zu seinem 132. Geburtstag auf dem Spremberger Bahnhofsvorplatz.

Die Mitglieder des Ortsverbandes legten Blumen am Gedenkstein für den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann, der 1944 im KZ Buchenwald ermordet wurde, nieder. Dieser war 1967 am Bahnhofsvorplatz, gegenüber vom Bahnhofsgebäude, aufgestellt worden.

Mehr erfahren? Hier klicken !!

05.04.2018, Am 22. April 2018, Wahlen zum neuen Landrat vom Spree-Neiße-Kreis

Matthias Loehr will neuer Landrat werden und meint Demokratie lebt nur durch aktive Menschen. Also darum alle zur Wahl für unseren neuen Landrat.

Matthias Loehr, DIE LINKE.Lausitz stellt sich zur Wahl und will neuer Landrat werden. Deshalb wird er am 19. April 2018 für unsere Bürgerinnen und Bürger der Stadt Spremberg zu einem direktem Gespräch von Angesicht zu Angesicht vor Ort sein.
 

Infostand mit Landratskandidat von DIE LINKE.Lausitz, Matthias Loehr
am Donnerstag,
19.04.2018, ab 9 Uhr, Marktplatz, Ecke Lange Straße.

Mehr erfahren? HIER KLICKEN !!

 

05.04.2018, In Hoyerswerda: Diskussion zu "Kinderarmut in Deutschland"

DIE LINKE Hoyerswerda lädt ein, mit Norbert Müller (MdB), kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, zu diskutieren.

Wann: 11. April 2018 ab 18 Uhr
Wo:     Bürgerbüro Die Linke Hoyerswerda
            Dietrich-Bonhoeffer-Straße 4
            02977 Hoyerswerda
Tel.:     03571 601039
Mail:     hoyerswerda@dielinke-bautzen.de
Facebook: https://www.facebook.com/DieLinkeHY

Die Linke Hoyerswerda, Ansprechpartner: Andre Koch, Ortsvorstand

Mehr dazu erfahren: HIER KLICKEN!!!

16.02.2018, INTERNATIONALER FRAUENTAG 2018

Einladung zur Frauentagsveranstaltung für alle Spremberger Bürgerinnen

Der Ortsverband DIE LINKE.Spremberg lädt anlässlich des Internationalen Frauentages zu einem gemütlichen Nachmittag mit Birgit Wöllert ein!

Wann?   Am 11.03.2018, um 15:00 Uhr
Wo?        Cafeteria Krankenhaus Spremberg,

Mehr erfahren Sie hier!!
 

05.02.2018, Torsten Richter und Matthias Loehr - unsere Kandidaten für das Bürgermeisteramt bzw. Landratsamt

Sie wurden für die Bürgermeisterwahl in Drebkau und die Landratswahl im Landkreis Spree-Neiße am 03. Februar 2018 nominiert

Weitere Informationen finden Sie unter "Wahlen" bzw. klicken sie einfach
auf den unten stehenden LINK !!

Wahlen und dann Bürgermeister-, Landratswahlen 2018

27.01.2018, Der 27. Januar - ein Gedenktag für die Holocaustopfer des deutschen Faschismus

Vor 73 Jahren, am 27. Januar, befreite die Sowjetarmee die überlebenden Häftlinge im KZ Auschwitz

Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz (Polen, Oświęcim) von der Roten Armee befreit, dass für uns zu einem Symbol für den Holocaust geworden ist. In diesem Konzentrationslager sind etwa 1,5 Mio. Menschen ermordet worden.  Überwiegend waren es Menschen jüdischen Glaubens, die dort von deutschen Faschisten ermordet wurden.

Weitere Informationen . . . 

26.01.2018, Jetzt ist Halbzeit für unsere Bürgermeisterin Christine Herntier in Spremberg

26. Januar 2014, Bürgermeisterstichwahl in Spremberg, 61,2% der abgegeben Stimmen für Christine HerntierAnlässlich der Halbzeit ihrer achtjährigen Amtszeit hatte Bürgermeisterin Christine Herntier ihr Wahlkampfteam von SPD und LINKE zu einer Reminiszenz i

Auf der gemeinsamen Nominierungsversammlung am 28. November 2013 wählten die Mitglieder der Partei DIE LINKE. Spremberg und die Mitglieder des Spremberger SPD-Ortsvereins Frau Christine Herntier als ihre gemeinsame Bewerberin für die Bürgermeisterwahl im Januar 2014. Am Wahlsonntag, den 12.01.2014 erreichte Christine Herntier dann von allen Bewerbern mit 35,4% aller abgegebenen Stimmen den Platz 1. Durch die fehlende absolute Mehrheit war damit eine Stichwahl (am Sonntag, den 26. Januar 2014) erforderlich. Mit 61,2% erreichte sie am 26.01.2014 dieses Ziel und wurde somit Bürgermeisterin unserer Stadt Spremberg.
Anlässlich der Halbzeit ihrer achtjährigen Amtszeit hatte Bürgermeisterin Christine Herntier ihr Wahlkampfteam von SPD und LINKE zu einer Reminiszenz in die gemütliche "gute Stube" der Weinhandlung Gässner eingeladen. Weiter lesen?? Fotos anschauen ?? Hier klicken  . . . !!

01.02.2017, Jahresauftakt der LINKEN in Spremberg

mit Gastreferentin Sahra Wagenknecht

Sahra Wagenknecht in Spremberg

Der Saal im Bürgerhaus wäre zu klein gewesen. Zu viele interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten sich angemeldet. Und deshalb war es auch gut, dass wir die Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums nutzen konnten.

Etwa 150 Gäste waren der Einladung von Birgit Wöllert (MdB und Mitglied der SVV) und Dr. Ilona Schulz (Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der SVV) gefolgt, an der Jahresauftaktveranstaltung und öffentlichen Fraktionssitzung teilzunehmen.

Unsere Gastreferentin, Dr. Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, stellte deutlich Zusammenhänge zwischen der Bundes- und Kommunalpolitik heraus.

Die Gäste, darunter auch Mitglieder anderer Parteien, nutzten die Gelegenheit, Fragen an Sahra Wagenknecht zu stellen

Wichtigste Botschaft an diesem Abend:

  • Der Frieden in Europa ist in den vergangenen 25 Jahren noch nie so gefährdet gewesen wie jetzt, wo NATO-Panzertruppen an die russische Grenze verlegt werden.
  • Der soziale Frieden nimmt ab und die Gewalt nimmt zu, solange nicht damit begonnen wird, die Spanne zwischen ARM und REICH zu verkleinern und mehr soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit herzustellen.
  • Wir brauchen einen Politikwechsel und dieser kann nur mit einer starken LINKEN erreicht werden. Nur dann wird es gelingen, auch die linken Flügel in SPD und Grünen wieder mehr zum Tragen zu bringen und somit mehr soziale Verantwortung wahrzunehmen.

„Wählen Sie LINKS!
Machen Sie die LINKE so stark, dass sich alle an sozialer Verantwortung orientierten
politischen Kräfte, mehr denn je (auch im Bundestag) durchsetzen können.“
Sahra Wagenknecht