Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

... aus dem Kreisverband Lausitz/Łužyca

Bildungs.Block „Cottbus befreit“

BildungsBlock "Cottbus befreit!"

Der 22. April 1945, Tag der Befreiung vom Hitler-Faschismus durch die Rote Armee, stellt einen historischen Schnitt in der Geschichte der Stadt dar. Chris Neumann im Gespräch mit:
Steffen Krestin,
Leiter Cottbuser Stadtmuseum und -archiv
Daniel Häfner,
Mitautor der Broschüre „Cottbus befreit“ mehr

Gerd Bzdak

Haltepunkt Kolkwitz Süd

Christian Görke im Gespräch mit dem Initiator und Sprecher der Bürgerinitiative Haltepunkte Kolkwitz - Kunersdorf Gerd Bzdak
Christian Görke und Gerd Bzdak vor dem Bahnhofsgebäude im Gespräch.

Der Haltepunkt liegt an der Bahnstrecke Cottbus – Halle. Der Bahreisende kann hier in Regionalbahn 43 einsteigen. Seine frühere Bedeutung als Verbindung zwischen Kolkwitz und den Städten Cottbus, Calau oder Finsterwalde hat er vor allem nach der Wende, durch den Rückgang der dort angebotenen Arbeitsplätze, verloren.

Bekannt ist dieser Haltepunkt sicher durch das 1905 errichtete und seitdem mehrmals umgebaute, optisch eindrucksvolle ... mehr

Christian Görke

Szenen einer Ehe –

auf Kosten der Verkehrswende

Foto: Bernhard B, qimby.net
Umriß eines Autos darin mit Schmelzperlen ein Fahrrad eingelegt und die Frage: Verkehrswende?

Heute wird die rot-schwarz-grüne Koalition im Verkehrsausschuss des Landtags die erfolgreiche Volksinitiative „Verkehrswende Brandenburg jetzt!“ ablehnen. Damit wird die Vereinbarung des Koalitionsvertrags, den Verkehrsanteil von öffentlichen Verkehrsmitteln, Fahrrad und Fußverkehr bis 2030 auf mindestens 60 Prozent zu erhöhen, ohne Not dem Ehekrach in der Regierungskoalition geopfert. Denn die Landesregierung ... mehr

#Unteilbar Freiheit geht nur solidarisch

Beschluss des Parteivorstandes vom 11.04.21
Die LINKE steht kompromisslos an der Seite all derjenigen, die Benachteiligung, Diskriminierung und Unterdrückung erfahren. Sie kämpft mit Gewerkschaften, ökologischen, feministischen und antirassistischen Bewegungen für ein gutes Leben für ALLE. Die LINKE spricht mit einer Stimme: der der Solidarität. In diesem Sinne unterzeichnen wir als LINKE den Aufruf von Unteilbar "Freiheit geht nur solidarisch" und rufen unsere Mitglieder dazu auf, ...  mehr

Ernst Thälmann hat Geburtstag

Seit der Wende haben die Genoss*innen der Basisorgansisation (BO) Sandow die Pflege des Gedenksteins vor der früheren Ernst-Thälmann-Schule übernommen, der ursprünglich zur Schule gehörte. Da ein Antifaschist und Kriegsgegner nicht mehr Vorbild für Schüler*innen sein konnte, wurde die Schule in Kolumbus-Schule umbenannt, einem Entdecker und Kolonialisten. Das ist schon passender für die jetzige Zeit.

Alljährlich führen Genoss*innen ... mehr

Gerd Bzdak

Haltepunkt Leuthen / Lutol

Christian Görke und Margit Neugebauer am Haltepunkt in Leuthen / Lutol
Christian Görke MdL und Direktkandidat für die Bundestagswahl im Gespräch  mit Margit Neugebauer am Haltepunkt Leuthen/Lutol,

Der Haltepunkt Leuthen/Lutol liegt an der Bahnstrecke Dresden - Senftenberg - Cottbus.

Im Zusammenhang mit der Errichtung der neuen Gesamtschule des Landkreises Spree-Neiße und der beabsichtigten Schaffung eines Haltepunktes in Hänchen-Annahof, könnte der Haltepunkt eine völlig neue Bedeutung für einen attraktiven Schülerverkehr erhalten.

Die Forderung der LINKEN „kurze Wege für kurze Beine“ hat für die Schüler*innen ... mehr

Isabelle Vandre - MdL

Mietendeckel:

CDU verhindert seit Jahren bezahlbare Mieten

Zeichnung: Berliner Bär rennt mit Topfdeckel zu einem überkochenden Topf. Text: „Bei den Berliner Mieten ist der Topf am Überlaufen“

Seit Jahren blockiert die CDU jeden Eingriff in den Wohnungsmarkt, der die Profite von Immobilienkonzernen schmälern und bezahlbare Mieten für unzählige Menschen sichern könnte. Nur weil die Union im Bundestag wirksame Maßnahmen gegen explodierende Mietpreise immer verhindert hat, ist das Land Berlin mit dem Mietendeckel selbst aktiv geworden. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat dort den Schutz der MieterInnen vor die Profitinteressen der Immobilienwirtschaft gestellt. Dieser mutige... mehr

Neu in der Lese-Ecke

Öko-Leninismus 2.0“ - 10.04.21:
Sozialistische Staatsmacht und Nullwachstum als Lösung der Klimakrise?
Was der Marxist Andreas Malm vorschlägt, hat Wolfgang Harich vor fast 50 Jahren in der DDR schon skizziert.

„Völkermord an den Uiguren?“ - 13.04.21:
Die Auseinandersetzung um die Provinz Xinjiang ist Teil einer Strategie, den Aufstieg Chinas zu stoppen oder zu verlangsamen.     mehr

 

Defender-Proteste

Im Zeitraum vom 6. bis 13. April 2021 organisierte DIE LINKE. Cottbus Proteste gegen „Defender21“ auf der Bahnhofsbrücke, an denen sich unsere Genoss*innen und Cottbusser Friedensfreund*innen beteiligten. Abschluß dieser Aktion sollte am 14. April der Gedankenaustausch über Krieg und Frieden rund um den „Roten Friedenspanzer“ der Bundestagsfraktion DIE LINKE in Cottbus sein. Wegen Corona mußten wir ... mehr

Gerechtigkeit muß nahe liegen!

Gerechtigkeit muss nahe liegen!

Die Landesregierung möchte drei von insgesamt sieben Arbeitsgerichtsstandorten in Brandenburg schließen. Das betrifft die Gerichte in Potsdam, Senftenberg und Eberswalde. Die Fraktion DIE LINKE hat verschiedene Aktionen dagegen gestartet. Hier kann man sich genauer informieren und eine online-Petition von Ver.di für den Erhalt der drei Standorte unterschreiben.

Gerd Bzdak

Zukunft für Bahnhof Drebkau!?

Christian Görke mit dem Ortsvorsteher Torsten Richter auf dem Bahnhof Drebkau
Christian Görke mit dem Ortsvorsteher Torsten Richter auf dem Bahnhof Drebkau

Der Bahnhof Drebkau liegt verkehrsgünstig an der Strecke Cottbus - Senftenberg - Großenhain - Dresden.
Der beruflich oder touristisch Reisende, der die ansehenswerte Stadt Drebkau mit seinen überwiegend freundlichen Menschen besuchen möchte und erstmals am Bahnhof Drebkau aussteigt, könnte angesichts des Bahnhofsein- und ausganges sowie dessen Umfeldes, geneigt sein, den Zug wieder zu besteigen und weiterzureisen.
Das soll sich ändern.  mehr

Frithjof Newiak

Der Rote Panzer

auf Friedenstour in der Lausitz

Mit dem „Friedenspanzer“ der Fraktion DIE LINKE im Bundestag will diese die Möglichkeit zum Gedankenaustausch über Krieg und Frieden, Abrüstung und Entspannung bieten.
Coronabedingt werden die Aktionen

am 13. April 2021 in Spremberg und
am 14. April 2021 in Cottbus verschoben.
mehr

Gerd Bzdak

Für stündlichen Halt!

Zeichen für den stündlichen Halt ihn Kolkwitz-Nord und Kunersdorf
Chrsitian Görke - MdL - und Steefen Marquaß - Stadtverordneter - an einem Plakat der Bürgerinitiative zum Erhalt der Haltepunkte

Die Haltepunkte Kolkwitz und Kunersdorf haben eine wechselvolle Geschichte und beinahe wären sie ganz abgeschafft worden. Dagegen haben die Bürger*innen laut, einfallsreich und ausdauernd protestiert, dass selbst einflussreiche Kritiker unserer Haltepunkte im Ministerium zugeben mussten, dass sie mit dieser Hartnäckigkeit nicht gerechtet hatten.

Um die Menschen, die um „Ihren“ Haltepunkt kämpfen, zu verstehen, muss man ... mehr

Dr. Dietrich Loeff

(Laienhafte) Gedanken über Antisemitismus

Dieser Text wendet sich bewusst stärker als andere Texte, den wirtschaftlichen Gründen des Antisemitismus zu, die, soweit ich es übersehe, in der Literatur wenig Beachtung finden. Er erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch. Die Quellen mancher meiner Kenntnisse lassen sich nachträglich nicht mehr lückenlos feststellen. Zitate und Quellen aus dem Internet gelten in wissenschaftlichen Fachtexten nicht als beweisend. Es sind halt meine (laienhaften) Gedanken. Wegen der Wichtigkeit des... mehr

Gerd Bzdak

Haltepunkt Kunersdorf

Christian Görke und Gemeindvertreter Steffen Marquaß fordern einen ehrlichen Stundentakt
Christian Görke - MdL und Gemeindvertreter Steffen Marquaß auf dem Bahnsteig in Kunersdorf

Mit dem Bau der Bahnlinie Berlin - Cottbus ab 1866 bekam Kunersdorf 1875 einen Bahnhalt, der jedoch noch bis in dieses Jahrhundert die Beschilderung „Papitz“ hatte. Manchmal sind Bürobehördenfehler eben etwas dauerhafter.
Ursache: Die Papitzer wollten damals keinen Bahnanschluss und kippten durch Proteste (gibt es also schon seit über 150 Jahren) die Bauausführung. So kam Kunersdorf zum Papitzer Bahnhalt.
Für Kunersdorf hatte damit der Beginn... mehr

Digitaler Friedensaktionstag

Was ist Frieden für dich?
Friedenspolitik statt Defender 21 und Aufrüstung

12 Uhr „Bild ins Fenster - Foto ins Netz“

13 Uhr Premiere „Was ist Frieden für dich?“

14 Uhr „Wenn die Panzer rollen“

19 Uhr Friedenskonferenz DIE LINKE. Kreisverband Görlitz

Friedliche Ostern für Alle!

Gerd Bzdak

Haltepunkt Kolkwitz Nord (RE2)

Mit Christian Görke an Haltepunkten im Spree-Neiße Kreis

Christian Görke und der Kolkwitzer Gemeindevertreter Steffen Marquaß vor Ort
Christian Görke und der Kolkwitzer Gemeindevertreter Steffen Marquaß stehen am Bahnübergang des Haltepunktes KolkwitzNord

Der Haltepunkt ist seit über 100 Jahren Wirtschaftsfaktor für die Gemeinde.
Anfänglich haben die Kolkwitzer ihre Waren und bäuerlichen Produkte von hier aus in die Städte gebracht.
Nach 1989 wurde er für die Berufspendler*innen immer wichtiger, denn einigermaßen gutbezahlte Arbeit gab und gibt es vor allem in den Städten vor und in Berlin.
Auch 2021 fährt die Ware Arbeitskraft nach Berlin. Jedoch ist diese Bahnanbindung ... mehr

Digitaler Friedensaktionstag

Bild ins Fenster, Foto ins Netz

Traditionell stehen die Ostertage auch für den Kampf für eine friedliche Welt.
Die Corona verbietet Aktionen mit vielen Menschen. Das gilt nicht für Militärs: ungeachtet der pandemischen Zustände weltweit führen US- und NATO-Streitkräfte ihr Großmanöver „Defender 2021“ in Südosteuropa, am Schwarzen Meer durch und trainieren erneut das schnelle Umsetzen großer Truppenverbände quer durch Europa mit Russland als Ziel im Blick...mehr

5700000000

Fünfmilliardenundsiebenhundertmillionen

Euro stellt die EU für Auslandseinsätze und Waffenexporte an Partnerländer bereit. Denn am Montag hatten die EU-Mitgliedstaaten die sogenannte Europäische Friedensfaszilität (EFF) gebilligt. Heftige Kritik kommt von der LINKEN im Europaparlament: „Über die Europäische Friedensfazilität (EFF) sollen Militäreinsätze und Rüstungsexporte finanziert werden. Die EU wird dadurch zur Waffenhändlerin, ... mehr

Föderale Fairness

Pressekonferenz: Vorstellung des 8-Punkte-Planes

Föderale Fairness: 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025

Eva von Angern, Simone Oldenburg und Dietmar Bartsch haben heute in der Bundespressekonferenz einen 8-Punkte-Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse bis 2025 vorgestellt.
Deutschland befindet sich in der schwersten Krise seit Jahrzehnten. Nach kurzfristigen ersten Lockerungen erleben wir die dritte Corona-Welle. Während die Menschen die Einschränkungen der Pandemie zunehmend und sichtbar ... mehr

Haltepunkt Schule - Teil II

Erreichbarkeit mit Bahn muß sein

Der Landkreis Spree-Neiße plant im Kolkwitzer Ortsteil Hänchen den Bau einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe. In unmittelbarer Nähe zum neuen Schulstandort verläuft die Bahnstrecke Cottbus – Senftenberg. Die Landtagsabgeordneten Kathrin Dannenberg und Christian Görke befragten die Landesregierung zu Fördermöglichkeiten für den Schulbau und zum Bahnanschluss. Zu den Antworten des ... mehr

Frithjof Newiak

EU-Geld gehört in die Lausitz

Herr Scholz, Schluß mit Finanz-Trickserei!

Auf der Nominierungsveranstaltung am 20.03.2021 ging der inzwischen gewählte Direktkandidat für den Wahlkreis 42 zur Bundestagswahl, Christian Görke, darauf ein, dass DIE LINKE im EU-Parlament eine Anfrage an die EU-Kommission gestellt hat. Es geht darum, dass für den Strukturwandel in der Lausitz drei Finanzierungsäulen zur Verfügung stehen. Das sind Mittel des Bundes, des Landes und der EU, die den „Just Transition Fund“ (Fonds für einen gerechten Übergang - JTF) gebildet hat... mehr

Matthias Loehr

Christian Görke ist Direktkandidat

Die Lausitz ist das wirtschaftliche Herz Brandenburgs...

Endlich! Im coronabedingt dritten Anlauf wurde heute in Neuhausen/Spree Christian Görke zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 64 mit 90% gewählt.

Mit ihm unterbreiten wir allen Wählerinnen und Wählern ein kompetentes Angebot mit einem Fachmann für Finanzen, Strukturwandel und Infrastruktur mit Blick auf die vielfältigen Aufgaben im begonnenen Strukturwandel.

mehr

ves - neues deutschland

Vorbotin einer besseren Welt

Vor 150 Jahren begann die Pariser Kommune

Laut dem deutsch-jüdischen Publizisten Sebastian Haffner ging es vor 150 Jahren in Paris »zum ersten Mal um Dinge, um die heute in aller Welt gerungen wird:
Demokratie oder Diktatur,
Rätesystem oder Parlamentarismus,
Sozialismus oder Wohlfahrtskapitalismus,
Säkularisierung, Volksbewaffnung, sogar Frauenemanzipation
- alles das stand in diesen Tagen plötzlich auf der Tagesordnung«.mehr

Fehlentscheidung in Drebkau

Auflösung des Finanzausschusses - CDU und SPD eskaliert

Nachdem der Beschluss zur Abwahl der Ausschussvorsitzenden des Finanzausschusses von der Kommunalaufsicht als rechtswidrig erklärt wurde, hat man sich die Abschaffung eines der wichtigsten Ausschüsse in Drebkau als „Problemlösung“ einfallen lassen. Die Abgeordneten von CDU und SPD sowie der Bürgermeister gingen gemeinsam diesen Schritt des Demokratie-Abbaus. Alle anderen Fraktionen und Abgeordnete haben dagegen gestimmt und knapp (9 gegen 8) verloren. mehr

Wimpel für den Klimaschutz

Jetzt aber Endspurt für den 19. März!!!

Wimpel basteln für's Klima - EHRENSACHE!

Fridays for Future Deutschland ruft zum Globalen Klimastreik und Fridays for Future Cottbus bereitet eine Klimawimpelaktion vor.
Abzugeben sind Eure Basteleien im
Bioladen Schömmel und im
piccolo Theater Cottbus GmbH

mehr

Ostern und Frieden

Bild ins Fenster, Foto ins Netz

Traditionell stehen die Ostertage auch für den Kampf für eine friedliche Welt.

Ob wir in diesem Jahr die geplanten Präsenzveranstaltungen am Ostersamstag (03.04.21) mit der Einweihung des Friedenspfahls und der Teilnahme am Ostermarsch am Ostermontag (05.04.21) tatsächlich durchführen können, entscheidet sich an der Infektionslage zu Ostern.

Davon unabhängig: ...              mehr

Gerd Bzdak

Haltepunkt Schule!

in Kolkwitz - Hänchen

In ca. 660 Meter Entfernung Luftlinie zum Neubau der Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe sollte hier ein neuer Haltepunkt entstehen.
Tatsächlich wäre das seit 1989 der erste neugebaute Haltepunkt Brandenburgs außerhalb des Speckgürtels von Berlin und Potsdam.

Für die Schüler*innen aus Drebkau, Welzow und den umliegenden Ortsteilen wäre hier eine direkte Zuganbindung möglich. Die Bahnstrecke ist an das Oberzentrum Cottbus angebunden ... mehr

«Respekt statt Hupen»

Als Mitglied im Cottbuser Aufbruch (CA) unterstützte DIE LINKE. Cottbus dessen spontanen Aufruf, den geplanten Autocorso des Nachfolgeverein des rechten Ladens „Die Mühle“ und des Vereins „Zukunft Heimat“ mit Unterstützung von Coronaleugnern und deren Organisationen wie „Querdenken355“, „Cottbuser Dialog“ ... mehr

«Respekt statt Hupen»

13.03.2021 - Menschenkette

COTTBUS IST BUNT! Folgt dem Aufruf des Cottbuser Aufbruchs und überlasst die Straße nicht der AfD und den Scheindemokraten des „Querdenkens“, die die Cottbuser Atmosphäre mit einem Autokorso vermiefen wollen.
Wir treffen uns am 13.03.21 um 12 Uhr auf dem Altmarkt mit bunten Botschaften zur Menschenkette gegen Rechts. An Maske denken und sonstiges Demozubehör. mehr

Auch in Cottbus unvergessen

Straßenschild Rosa-Luxemburg-Straße geschmückt mit Blumen und einer Grafik mit ihrem Bildnis
Straßenschild Rosa-Luxemburg-Straße geschmückt mit Blumen und einer Grafik mit ihrem Bildnis

In Cottbus-Schmellwitz trägt eine Straße den Namen von
Rosa Luxemburg.
Heute zum 150. Geburtstag wurden die Straßenschilder mit Blumen geschmückt.
Ausstellung „Rosas Garten“

René Lindenau

DIE LINKE im digitalen Zeitalter

Vom ersten digitalen Parteitag

MARTIN HEINLEIN
Glückwunsch der alten an die neuen Vorsitzenden

Mehrfach musste er Corona bedingt verschoben werden. Ursprünglich in Erfurt schon im Vorjahr geplant, konnte er jetzt nur digital in Berlin stattfinden. Insofern war dieser Parteitag angesichts der Methode seiner Austragung schon so was wie ein Politikwechsel, von dem immer wieder so viel geredet wird. Auch in anderer Hinsicht war dieser Parteitag eine Zäsur. Die beiden Vorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger ...mehr

Ich sehe ROSA

ein Rundgang durch die Ausstellung „Rosas Garten“

Anläßlich des 150. Geburtstages von
Rosa Luxemburg wird in der Geschäftsstelle
DIE LINKE. Lausitz die Ausstellung „Rosas Garten“ gezeigt. Yasmin führt durch die Ausstellung und vermittelt ihre neue Sicht auf Rosa, einer mutigen Revolutinärin, gefühlvollen, klugen und der Natur zutiefst verbundenen Frau, mit tiefen Freundschaften. zum Rundgang

Kathrin Dannenberg (MdL)

Strukturmittel nicht zweckentfremden

Die Fraktion DIE LINKE begrüßt die geplante Errichtung einer Außenstelle des Robert-Koch-Institutes (RKI) in Wildau. Allerdings dürfen die Landkreise und Kommunen im Fördergebiet des Strukturstärkungsgesetzes nicht gegeneinander ausgespielt werden. Den gesamten Betrieb der neuen RKI - Außenstelle bis 2038 aus den Mitteln des Strukturstärkungsgesetzes zu ... mehr

„Offene Worte“ - Barnim (bc)

LINKE mit zwei Spitzenfrauen

Der LINKE Internationale-Chor

Bundesparteitag wählte am 27. Februar Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow zu Parteivorsitzenden. Der erste digitale Parteitag der LINKEN wählte am 27. Februar die 43-jährige Thüringer Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow und die Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag, Janine Wissler (39 Jahre), zu neuen Vorsitzenden...  mehr

AfD auch in Senftenberg nicht willkommen

Das Bündnis „Demokratisches Senftenberg“ rief zur friedlichen Kundgebung und Demonstration auf, an der sich etwa 250 Menschen beteiligten. Grund dafür ist die heutige Nominierungsversammlung der AfD für den Bundestagskandidaten des Wahlkreises auf einem Privatgrundstück in Senftenberg.
Versammelt hat sich ein breites Spektrum von DGB, über Jugendinitiativen bis LINKEN, wie es vielfältiger nicht sein konnte. Alle verband der Grundsatz eines friedlichen, ... mehr

Friedliche Kundgebung in Senftenberg

Das Bündnis „Demokratisches Senftenberg“ ruft zur friedlichen Kundgebung und Demonstration am Sonntag, den 28. Februar 2021, 9:00 Uhr auf dem Marktplatz in Senftenberg auf.
DIE LINKE. OSL unterstützt diese Veranstaltung und hofft auf Eure Teilnahme. Senftenberg ist bunt und soll es auch bleiben!

Margit Neugebauer

Stipendium für künftige Sorbischlehrer*innen!

Antrag der LINKEN beschlossen

„Der größte Teil des angestammten Siedlungsgebietes der Sorben/Wenden im Land Brandenburg befindet sich im Landkreis Spree-Neiße / Wokrejs Sprjewja-Nysa. Hier sind die sorbische/wendische Sprache und Kultur wichtige Lebensbestandteile und prägen den Alltag in besonderer Weise.“ So steht es in unserer Kreisentwicklungskonzeption.

Damit das auch so bleibt, ist der Kreistag jetzt einen wichtigen Schritt gegangen.    mehr

Fraktionsticker I

eine Premiere

Fraktionsticker 16. Sitzung der SVV Cottbus

Um schnell über die Ergebnisse und Themen in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) Cottbus zu berichten, gibt es jetzt das neue Format des „Fraktionstickers“. Heute ist also Premiere.

Eberhard Richter, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE, berichtet kurz und knapp, was am 24. Februar 2021 in der SVV wichtig war.

Rettungsdienst in kommunaler Hand

Beschluß des Kreistages Spree-Neiße

Der Kreistag Spree-Neiße hat auf seiner Sitzung am 24.02.2021 überraschend beschlossen, den Rettungsdienst ab 01.01.2023 als Eigenbetrieb zu führen.
Damit wird eine alte Forderung der LINKEN umgesetzt. Schon im Kommunalwahlprogramm 2019 formulierte DIE LINKE im Landkreis Spree-Neiße ...   mehr

Täve wird 90!

Herzlichen Glückwunsch

„Straßenradweltmeister Gustav-Adolf Schur war das erste große Idol der DDR,“ so schreibt es das „neue deutschland“ heute.
Täve wird heute 90. Gefeiert wird im kleinen Familienkreis. Das Telefon wird herausgezogen. „Wer mir gratulieren will, kann mir ja eine Karte schreiben,“ meint Täve im Interview.

Also schreibt ihm!

Das nd-Interview

20 Jahre russische Außenpolitik

Europakarte auf einem Tisch

Mit den zwei Artikeln
„Rückkehr auf die Weltbühne“ - 15.02.2021
„Im Westen nichts Neues“ - 19.02.2021
liefert das „neue deutschland“ eine sachliche Bestandsaufnahme russischer Außenpolitik der letzten 20 Jahre. Er gänzend sei auf diese zwei Artikel hingewiesen, wie seitens der NATO agiert wird: „Das Ende der nordischen Neutralität“ und „Washington plant Nato-Tochter“ - 22.02.2021mehr

Cottbus bleibt bunt und friedlich!

15. Februar - Jahrestag der Bombardierung von Cottbus

Vor 76 Jahren kehrte der Krieg auch nach Cottbus zurück. Am 15. Februar 1945 erlebte unsere Stadt den heftigsten Bombenangriff mit Zerstörung und Tod. Der Ursprung des Krieges war die Ideologie vom „Volk ohne Raum“, von der angeblichen Überlegenheit einer „arischen Herrenrasse“, die die Welt mit Krieg überzog und über 60 Millionen Opfer forderte. mehr

Dank und Hochachtung

Aus dem Landtag

Zum Schluss meine Botschaft: an all die LehrerInnen, SozialarbeiterInnen, Schulgesundheitsfachkräfte, SchulpsychologInnen, ErzieherInnen, pädagogische UnterrichtshelferInnen, SchulleiterInnen: Dank und Hochachtung, was ihr leistet und zukünftig noch wegtragen werdet, damit es unseren Kindern gut geht. Aber: wenn Bedingungen, Verordnungen aus Eurer Sicht so nicht gehen - macht den Mund auf, denn gute Politik braucht diesen Rückenwind!!! mehr

Farid Guendoul - unvergessen

Am Todestag des algerischen Asylsuchenden Farid Guendoul (Omar Ben Noui) trafen sich in Guben Vertreter*innen der Stadt, Mitglieder der Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung sowie Gubener Bürger*innen an seinem Gedenkstein. mehr

Auch ein Jubiläum

Zeichentrickfilm Die drei Holzfäller

Der sowjetische Multik „Die drei Holzfäller“ entstand 1959.
Die deutsche Erstaustrahlung erfolgte vor 60 Jahren am 10. Februar 1961 im DFF (Deutscher Fernsehfunk). Er ist auch heute noch sehenswert, eine schöne Erinnerung und gut geeignet für eine Pause im Unterricht zu Hause oder einfach nur für eine Abwechslung.

Helmut Scholz - MdEP

Soforthilfen jetzt!

Corona trifft Arme extra hart

Unterschriftenaktion wartet auf
Unterstützung!

Jetzt unterschreiben!
Ob durch wegfallende Schulessen, geschlossene Hilfsangebote oder extra Ausgaben für Technik und Kommunikation, Desinfektionsmittel und Masken - in der Corona-Krise brauchen Arme mehr Geld. Trotz Mehrbedarf bekamen Menschen, die auf existenzsichernde Leistungen wie Hartz IV angewiesen sind, monatelang überhaupt keine Hilfe. Es ist dem hartnäckigen... mehr

Straßenbahn sichern

im Landeshaushalt berücksichtigen

Im Jahr 2017 beschloss die rot-rote Landesregierung, den Landkreisen und kreisfreien Städten bis 2022 insgesamt 48 Millionen Euro für die Modernisierung ihrer Fahrzeugflotten und die Herstellung der Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zur Verfügung zu stellen...  mehr

Jana Frielinghaus und Aert van Riel

Bricht das weiche Wasser den Stein?

Streitgespräch über linke Sicherheitspolitik.

Matthias Höhn hat kürzlich eine Diskussion über zeitgemäße sicherheitspolitische Konzepte der LINKEN angestoßen. Diese rief kontroverse Reaktionen hervor. Mit Matthias Höhn als sicherheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und Özlem Alev Demirel als Vizevorsitzende im Untersuchungsausschuss für Sicherheit und Verteidigung im EU-Parlament sind zwei Sicherheitsheitspolitiker*innen im Austausch über linke Friedenspolitik. mehr

Erinnern und Mahnen

Ehrengrab für die Opfer des KZ-Außenlagers Lieberose

Frühjahr 1945 - die Rote Armee ist auf dem Vormarsch und setzt zum Strum auf Berlin.
Am 2. Februar 1945 begann die SS deshalb panikartig auch dieses Lager zu räumen und trieb Häftlinge auf den Todesmarsch. zunächst in Richtung Hauptlager KZ Sachsenhausen.  1342 nicht gehfähige Häftlinge wurden sofort erschossen und in einem Massengrab verscharrt. Viele weitere Opfer gab es auf dem 140km-langen Fußmarsch nach Sachsenhausen.
Das ist Anlaß, jährlich an diesem Tag... mehr

Zwei Jubiläen

175 Jahre Branitzer Parklandschaft
150. Todestag Fürst Pückler

Die Stadt Cottbus ist eng verbunden mit zwei besonderen Persönlichkeiten des 19.Jahrhunderts, dem Fürsten Hermann von Pückler-Muskau
(30. Oktober 1785 - 4. Februar 1871) und dem Landschaftsmaler Carl Blechen (29. Juli 1798 - 23. Juli 1840) . Der Branitzer Park mit Schloss und Pyramiden ist weithin bekannt und lockt jedes Jahr Tausende Besucher aus Nah und Fern nach Cottbus...    mehr

Rechte Gewalt und fehlende Strafverfolgung

Talk im Stream - No. 1

Talk im Stream N°1

226 Straftaten im Sozialraum Cottbus/ Spree-Neiße von 2015 bis 2019 sind als Gewalt von Rechts bekannt, davon kamen 185 zur Anzeige. Wie ging es weiter?  Rechte Gewalt und fehlende Strafverfolgung - darüber reden Rechtsanwältin Marlen Block, MdL und Martin Vesely (Opferperspektive e.V.) 04.02.2021 - 18.30

In Erinnerung an den 15. Februar 1945

Macht mit!

Corona zwingt uns dazu, auf Formen der gemeinsamen Willensbekundung auf unseren Straßen und Plätzen zu verzichten. Darum formiert sich bis zum 12.2.21 eine digitale Menschenkette aus Einzelfotos mit einer persönlichen, dem Anliegen entsprechenden Botschaft. Die Fotos, die jeder auch bei sich zu Hause machen kann, werden von Lothar Judith zur Menschenkette vereint und werden am 15. Februar auf der Homepage des Cottbuser Aufbruchs zu sehen sein. mehr

Steffen Marquaß

Haltepunkt Kolkwitz- Eichow reaktivieren!

Liegt Kolkwitz-Eichow / Gołkojce - Dubje im Speckgürtel von Berlin?

Nein, sicher nicht.
Und hier investiert auch nicht der reichste Mann der Welt.
Trotzdem - oder gerade deshalb - fordern Bürger*innen die Wiedereröffnung des Bahnhaltepunktes im Zusammenhang mit der Neuausrichtung des Landesnahverkehrsplanes.

mehr

... Alles ist Gegenwart ...

Holocaustgedenktag

„Nichts gehört der Vergangenheit an. Alles ist Gegenwart und kann wieder Zukunft werden.“
(Fritz Bauer, der 1963 in Frankfurt/Main den Auschwitz-Prozess erzwang)
DIE LINKE. Cottbus und die „Bücherei Sandow e.V.“ zitieren aus regional-geschichtlichen Veröffentlichungen. - Ein Beitrag im Rahmen des Gedenken des Cottbuser Aufbruchsmehr

Dieter Klein - neues deutschland

Der Fall Krelle

Vor 30 Jahren war es

Wie eine einstige SS-Größe an der Humboldt-Universität DDR-Wissenschaftler abservierte.
Eine Erinnerung an Unerledigtes - Ein Licht der Hoffnung auf neue bessere Zeiten jenseits des Staatssozialismus und jenseits des Marktradikalismus schien 1989/90 aufzugehen. Die Implosion des Staatssozialismus hatte in Mittel- und Osteuropa einen riesigen Raum für eine sozial-ökologische, demokratische Zeitenwende geöffnet. Aber diese Chance wurde verspielt... mehr

Atomwaffen ab heute verboten!

Flaggenaktion von ICAN Deutschland e.V.

Geschäftstelle DIE LINKE. Cottbus
Flagge von ICAN im Fenster der Geschäftsstelle der LINKEN. Cottbus

Heute, am 22. Januar 2021 tritt das UN-Atomwaffenverbot in Kraft. Damit sind Atomwaffen völkerrechtlich geächtet, illegal, verboten.
Ein guter Start in das neue Jahrzehnt!
DIE LINKE. Cottbus beteiligte sich an der Aktion in der Geschäftstelle der Partei, dem Wahlkreisbüro von Marlen Block (MdL) und im Fraktionbüro im Stadthaus Cottbus. Im „neuen deutschland“ wird heute im Beitrag „Ein Schritt zur atomwaffenfreien Welt“ die Bedeutung des Vertrages ausführlich erläutert. mehr

Uwe Sattler - neues deutschland

»Das ›gute, alte Bündnis‹ ist überholt«

afp/Andrew Caballero-Reynolds
abendlicher Blick zum Capitol

Der Linke-Europapolitiker Helmut Scholz äußert sich zum Zustand der Demokratie in den USA, den Herausforderungen für Joe Biden, ob er in der Lage sei, die sozialen und wirtschaftlichen Erwartungen vieler Amerikanerinnen und Amerikaner wirklich zu erfüllen. Stichworte Gesundheitsreform, Umbau der Wirtschaft, sozial-ökologische Wende auch in der US-Wirtschaft, neues Verhältnis zwischen EU, USA und China, der Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten. mehr

Karl und Rosa geehrt

Am gestrigen Sonntag gedachte DIE LINKE. Cottbus digital und mit einem stillen Gedenken am Denkmal im Puschkinpark der ermordeten Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Coronagerecht legten zahlreiche Cottbuser*innen Blumen nieder.
Die würdige Umrahmung konnte nur digital erfolgen.
Das machte auch Tobias Bank an verschiedenen Orten in Brandenburg in seinem
Youtube-Video.                              mehr

Gedenken an Karl und Rosa

Luxemburg-Liebknecht-Gedenken 2021

Anläßlich des 102. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg findet das Gedenken am Mahnmal in der Puschkin Promenade am 17.01.21 von 10 - 12 Uhr statt.
Entsprechend den Corona-Regeln kann das Mahnmal nur einzeln im genannten Zeitraum aufgesucht und Blumen niedergelegt werden.

Klimaneutral bis 2050

Fahrplan für die sozial-ökologische Verkehrswende

Die Corona-Pandemie hat den Verkehrssektor hart getroffen. Die Fahrgastzahlen der öffentlichen Verkehrsmittel sind eingebrochen. Daraus folgten finanzielle Engpässe bei den Verkehrsunternehmen. Damit steht Brandenburg vor der Herausforderung, zwei existenzielle Krisen zugleich zu meistern. Denn die Klimakrise wurde von den Lockdown -Maßnahmen allenfalls kurzzeitig ausgebremst. Um die Klimaziele im Verkehr zu erreichen, müssen in Zukunft hingegen deutlich mehr Menschen Bahnen und Busse nutzen ... mehr

Erwartungen nicht erfüllt!

Resümee zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft

DIE LINKE. im EP: Unsere sieben Forderungen an die Ratspräsidentschaft der Bundesregierung

Vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 hatte Deutschland den Vorsitz im Rat der Europäischen Unionin einer nicht einfachen Zeit inne: Die Welt, die EU und auch die deutsche Bundesregierung mussten mit der Corona-Pandemie eine der größten Herausforderungen seit langem bewältigen. Viele der offenen oder verschleppten Probleme in der EU wurden durch die Pandemie sichtbar und verstärkt. Die Kürzungsdiktate ... mehr

Der Zug ist schon weg?

Lehrstuhl Eisenbahnwesen erhalten!

Wie die Landesregierung den Landtagsabgeordneten Isabelle Vandre und Christian Görke auf eine Anfrage hin mitteilte, beschloss die BTU Cottbus-Senftenberg im Jahr 2015, den Lehrstuhl Eisenbahnwesen mit der Pensionierung des derzeitigen Inhabers auslaufen zu lassen.
In der Zwischenzeit wurde beschlossen, Cottbus im Zuge des Strukturwandels in der Lausitz zu einem Standort hochmoderner Bahntechnologie auszubauen. Die Pläne von BTU ... mehr

Steffen Marquaß

Kolkwitzer Schulen digital ausgebremst

Bereits Ende der ersten Welle hat DIE LINKE-Fraktion gefordert, die IT-Strukturen und -Kapazitäten an den beiden Grundschulen zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Auf die zweite Welle sollten die Schulen vorbereitet sein. Auf unsere Initiative hin entstand in der Gemeindevertretung eine Arbeitsgruppe, bei der wir mit Steffen Marquaß vertreten sind. Diese hat konkrete Arbeit abgeliefert.   mehr

Steffen Marquaß

Vorwärts - zurück mit Kolkwitz ins 20. Jhd.

DIE LINKE lehnt Kolkwitzer neue Geschäftsordnung ab

Auch Gemeindevertreter*innen müssen Abstand zueinander einhalten. Deshalb ist der für ihre Beratungen geschaffene Sitzungssaal ungeeignet. Nicht vorgeschrieben ist der Informationsabstand zu Bürger*innen, den die neue Geschäftsordnung festlegt. Seit April 2020 gibt es neue Landesgesetze und Verordnungen, die eine demokratische Teilhabe der Bürger*innen gewährleisten sollen. Diese Demokratiefortschritte in der Kommunalpolitik wurden durch die örtliche SPD in der Geschäftsordnung verhindert. mehr

Coronahilfen jetzt!

Land muss bei Corona-Hilfen in Vorkasse gehen

dpa/R. Hirschberger
Portrait Christian Görke

Auch die Einzelhändler und Gastronomen in der Lausitz sind von den schleppenden und unzureichenden Corona-Finanzhilfen betroffen. Mit jedem Tag des Lockdowns benötigen die betroffenen Unternehmen diese Hilfen immer nötiger. Dazu erklärt das Mitglied im Landtag  Christian Görke: „Die Situation für die vom Lockdown betroffenen Unternehmer in der Lausitz wird immer schwieriger.
Seit Anfang November sind schnelle und unbürokratischen Soforthilfen versprochen. mehr

Trumps Saat geht auf

Der Europaabgeordnete Helmut Scholz, Mitglied der Parlamentsdelegation zu den USA und des Transatlantischen Gesetzgeberdialogs, hat schockiert auf die Vorgänge um das Kapitol in Washington reagiert. „Der Angriff einer großen Menschenmenge, unter die sich auch Rechtsextremisten gemischt hatten, auf die zentrale demokratische Institution der USA zeigt, dass Trumps Saat aufgeht“, erklärte der LINKE-Politiker in der Nacht zu Donnerstag. mehr

Leipzig - Poznań Direktverbindung

zwingend für Verkehrswende

Die Bahnstrecke von Cottbus nach Guben/Gubin ist Bestandteil der historischen Verbindung zwischen Leipzig/Halle über Cottbus nach Poznań (ehemals Posen) und damit einer bedeutenden überregionalen Fernverbindung für den Personen- und Gütertransport. Als solche hat sie nach dem Ende des zweiten Weltkriegs ihre Bedeutung weitgehend verloren.      mehr

ICE-Strecke Berlin – Cottbus – Görlitz ausbauen

– aber nicht auf Kosten der Anrainergemeinden!

holzijue auf Pixabay
ein ICE auf der Bahnstrecke

Im Rahmen des Strukturwandels in der Lausitz denken Bundes- und Landesregierung über einen Ausbau der Bahnverbindung Berlin – Cottbus – Görlitz zur ICE-Strecke nach. Betrachtet werden zwei Varianten der Er-tüchtigung für Fahrtgeschwindigkeiten bis 160 bzw. bis zu 200 km/h. In jedem Fall müssen alle Bahnübergänge an der Strecke umgebaut werden, damit eine sichere Querung gewährleistet werden kann. mehr

Dieter Reschke

Geburtstag des ersten Präsidenten der DDR

Anläßlich des 145. Geburtstages trafen sich Vertreter der Gubener LINKEN zur traditionellen Ehrung am Pieck-Monument in seiner Geburtsstadt.
Steffen Buckel-Ehrlichmann sprach würdigende Worte zum Leben von Wilhelm Pieck.
Er wurde im östlichen Teil Gubens (heute Gubin) geboren. Hier besuchte er die Schule, erlernte den Beruf eines Tischlers, ging auf Wanderschaft, kam mit der Arbeiterbewegung in Berührung, wurde Gewerkschafter, ... mehr